Die besten Gastgeber der Welt stehen vor enormen Herausforderungen: Mitarbeitermangel, explodierende Kosten, zu wenig Sichtbarkeit und politische Schlagkraft.

Als branchenübergreifende Denkfabrik helfen wir den 250 000 Unternehmen der Gastwelt effektiv und zielgerichtet bei der Bewältigung der drängendsten Zukunftsaufgaben.

Dazu bündeln wir die Erfahrung und das Knowhow der 300 führenden Unternehmen, Wissenschaftler und Zulieferer aus Tourismus, Travel, Hospitality & Foodservice.

So werden wir zur strategischen Stütze und Ideengeber für Politik & Gesellschaft – und sprechen damit bei den wichtigen Themen endlich mit einer Stimme!


Es wird Zeit, neue Wege zugehen.

Denk Neu, Zusammen, Fabrik

MISSION

Next Level

  • Relevanz

    Aufgabe

    Tourismus, Travel, Hospitality und Foodservice stehen für Lebensqualität und soziales Miteinander. Ihre enorme gesellschaftliche Bedeutung wird aber von Politik und Gesellschaft nicht ausreichend erkannt und gewürdigt.

    Lösung

    Weniger Klein-Klein, mehr Big-Player: Mit dem vom Fraunhofer IAO und der Denkfabrik entwickelten Dienstleistungssektor Gastwelt wird unsere geballte Wirtschaftspower und Alltagsrelevanz erstmals deutlich.

    Mehrwert

    • Neues Level an gesellschaftlicher Sichtbarkeit
    • Höhere Arbeitgeber-Attraktivität durch besseres Image
    • Mehr Akzeptanz von Gästen für steigende Preise

  • Lobbyarbeit

    Aufgabe

    Lobbyarbeit in Berlin befindet sich im Umbruch. Die neue Politikergeneration kommuniziert vollkommen anders, allgemeiner Nutzen und branchenübergreifende Antworten werden immer wichtiger.

    Lösung

    Neue Wege gehen: Mit der Denkfabrik schaffen wir – in Ergänzung zur Verbandsarbeit – vollkommen andere Möglichkeiten, strategische Themen prominent in Berlin zu platzieren. Und das unabhängig und überparteilich.

    Mehrwert

    • Neues Level an politischer Aufmerksamkeit
    • Mehr Unterstützung & effektiverer Förderprogramme
    • Besserer Schutz vor Krisen durch höhere Resilienz

  • Problemlösung

    Aufgabe

    Mitarbeitermangel, Inflation, digitale Transformation: Problembewältigung wird zum Dauerstresstest. Doch viele betriebliche Themen sind allein nicht mehr zu bewältigen – weder personell noch finanziell.

    Lösung

    Schwarmintelligenz nutzen: Mit der Denkfabrik stellen wir den Entscheidern der Gastwelt eine unternehmerisch-denkende, interdisziplinäre Plattform zur Vernetzung und effektivem Knowhow-Transfer zur Verfügung.

    Mehrwert

    • Neues Level an Problemlösungsmöglichkeiten
    • Dauerhafte Existenzsicherung unserer Betriebe (KMU)
    • Neue Geschäftsmöglichkeiten und steigende Gewinne

Profil

Denkfabrik

Wir verstehen uns als branchenübergreifendes, kollaboratives Gastgeber-Netzwerk. In unserer Denkfabrik kommt ein ganzer Dienstleistungs-
sektor zusammen, der gemeinsam Lösungen vordenken und sich positiv verändern will.

Gerhard Bruder

Präsident der Denkfabrik

360° Blick auf das gesamte
Wertschöpfungsnetzwerk

Interdisziplinäre Konzepte
und Lösungen

Einheitliche Kommunikation
bei strategischen Themen

Gebündeltes Know-How
aus der Praxis

Kooperatives und
unternehmerisches Mindest

INHALTE

Strategische Themen

Mitarbeitergewinnung & Digitalisierung

Mitarbeitergewinnung & Digitalisierung

Mitarbeitergewinnung ist eines der Top-Themen für die Gastwelt. Der Fach- und Arbeitskräftemangel bremst Unternehmensentwicklung und Innovationen aus.

Die Denkfabrik liefert durch Policy Papers und Studien wertvolle Impulse, wie man neue Arbeitswelten und Arbeitszeitmodelle dazu nutzen kann, sich im Wettbewerb um Arbeitnehmende und Auszubildende gut aufzustellen, und welche Rolle die Digitalisierung dabei spielen kann, die Herausforderungen zu meistern.

Krisenprävention & Wettbewerbsfähigkeit

Krisenprävention & Wettbewerbsfähigkeit

Pandemie, Ukraine-Krieg, Inflation und Klimawandel: Die Gastwelt steht vor anhaltenden Herausforderungen. Damit wir diese meistern können braucht es unternehmerischen Einfallsreichtum und Mut. Es braucht Innovationen und neue Lösungen. Es braucht aber auch kluger politischer Weichenstellungen, um diese Prozesse zu fördern und zu ermöglichen.

Die Denkfabrik bietet fundierten Input für politische Entscheidungsträger und fördert den Dialog zwischen Praxis und Politik.

Ernährungswende & Nachhaltigkeit

Ernährungswende & Nachhaltigkeit

Die Gastwelt hat ein hohes Interesse an Nachhaltigkeit: Reisen braucht intakte Natur und hohe Tourismusakzeptanz durch die Einheimischen, Gastronomie braucht unverfälschte, qualitativ hochwertige Nahrungsmittel. Das Bewusstsein der Customer für Nachhaltigkeit wächst. Mobilität muss sauber werden, damit Ökosysteme und Menschen nicht  unnötig durch Reisen belastet werden.

Die Gastwelt ist aber auch ein Botschafter für positive nachhaltige wirtschaftliche und soziale Entwicklung in vielen Ländern weltweit und schafft Perspektiven. Die Denkfabrik begleitet diese Entwicklungen und liefert durch Studien und Policy Paper wichtige Impulse.

Aktuelle
Publikationen
ansehen:

Teamwork

Netzwerkpartner

Über 190 Unternehmen, Verbände & Hochschulen unterstützen unserer Arbeit

Jetzt Partner werden

Was genau ist eine Denkfabrik? Eine Plattform, ein Netzwerk oder ein weiterer Verband?

Die Denkfabrik DZG versteht sich als branchenübergreifendes und überparteiliches Gastgeber-Netzwerk. In unserem Thinktank kommen hochkarätige Expert*innen aus den großen Gastwelt-Sektoren Tourismus, Travel, Hospitality und Foodservice sowie der gesamten Zulieferindustrie an einem Tisch zusammen.

Gemeinsam erarbeiten sie zu übergeordneten Fragestellungen und Megatrends interdisziplinär Konzepte, Lösungen und Kampagnen. Die Ergebnisse helfen dann dabei, Politik, Gesellschaft und Medien kompetent und zielgerichtet zu beraten - und damit die Relevanz und Sichtbarkeit der Gastwelt deutlich zu steigern.

Wie sieht die Arbeit in einem Thinktank aus und für wenn setzt sich die DZG ein?

Im Mittelpunkt der DZG-Arbeit steht die Umsetzung von bundesweiten Kampagnen sowie die Ausarbeitung von unabhängigen Studien, Analysen und inhaltlichen Positionspapieren (Policy-Paper), die möglichst viele praxistaugliche Ideen beinhalten und dabei immer zwei bis drei Jahre in die Zukunft schauen.

Alle Papier der Denkfabrik führen immer Maßnahmen auf, die die Gastwelt selbst umsetzen muss, sowie Punkte, bei denen sie die unbedingt politische Unterstützung benötigt.

Wichtigste Zielgruppe der Denkfabrik sind inhabergeführte Unternehmen sowie kleine und mittlere Betriebe (sogenannte KMU), die rund 90 Prozent aller 250 000 Gastwelt-Betriebe in Deutschland ausmachen.

Was sind die Unterschiede zwischen einer Denkfabrik und einem konventionellen Verband?

Denkfabriken und "klassische" Verbände lassen sich schwer miteinander vergleichen, da sich die Arbeitschwerpunkte sowie der inhaltliche Fokus deutlich unterscheiden.

Branchen-Verbände beschäftigen sich in der Regel vor allem mit tagesaktuellen Fragen, sind für Tarifverhandlungen zuständig, machen Rechtsberatung, führen (interne) Umfragen durch oder übernehmen Klassifizierungen.

Die Denkfabrik Zukunft der Gastwelt blickt hingegen immer auf das gesamte Wertschöpfungsnetzwerk, arbeitet branchenübergreifend und beschäftigt sich vor allem mit längerfristigen Themen sowie Megatrends in Form von Studien, Analysen und Policy-Papern.

Als Thinktank operiert die DZG auf der Ebene einer Dachorganisation.